Spanien zittert sich in WM-Quali zu 2:1-Sieg in Georgien

  • Artikel
  • Diskussion

Die spanische Fußball-Nationalmannschaft ist in der Fußball-WM-Qualifikation gerade noch einer Blamage entgangen. Nur dank eines Last-Minute-Treffers von Dani Olmo in der 92. Minute wurde Georgien am Sonntag in Tiflis mit 2:1 bezwungen und der erste Sieg eingefahren, nachdem man zuvor gegen Griechenland über ein 1:1 nicht hinausgekommen war. Frankreich konnte genauso im zweiten Anlauf über den ersten Sieg jubeln, behielt in Nur-Sultan gegen Kasachstan mit 2:0 die Oberhand.

Die Spanier gerieten in Tiflis vor Hunderten Zuschauern kurz vor der Pause durch Khvicha Kvaratskhelia (44.) nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr in Rückstand. Ferren Torres sorgte nach guter Kombination für den Ausgleich (56.). Offensiv entwickelte der Weltmeister von 2010 aber zu wenig Druck. Das Remis wäre für das gut verteidigende Georgien nicht unverdient gewesen. Der 22-jährige Leipzig-Kicker Olmo hatte da aber noch etwas dagegen, traf per Fernschuss in der zweiten Minute der Nachspielzeit. Die Truppe von Coach Luis Enrique sprang damit zumindest für kurze Zeit mit vier Punkten an die Gruppe-B-Tabellenspitze.

Weltmeister Frankreich geriet gegen die Kasachen dank eines Treffers von Ousmane Dembele (19.) früh auf die Siegerstraße. Nach einem Eigentor von Sergei Maliy (44.) war alles klar. Die Startruppe konnte sich in der Folge den Luxus eines verschossenen Elfmeters leisten, PSG-Stürmerstar Kylian Mbappe scheiterte in der 75. Minute an Kasachstan-Tormann Aleksander Mokin. Zum Auftakt war das Team von Trainer Didier Deschamps nur zu einem Heim-1:1 gegen die Ukraine im Stade de France gekommen. Die Franzosen übernahmen mit vier Punkten vorerst die Pool-D-Führung.

Keine Blöße gab sich auch England. Die „Three Lions“ setzten sich in der Gruppe J in Albanien dank Toren von Harry Kane (39.) und Mason Mount (63.) mit 2:0 durch und holten nach dem komfortablen 5:0 gegen San Marino den zweiten Sieg in Folge.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte