Plus

Die Tiroler Sport-Veranstalter geben sich „noch nicht geschlagen“

Bis zu 4000 Starter beim Alpine Trailrun Festival, 3000 beim Dreiländer-Giro? Inmitten des Event-Verbots regiert bei den Organisatoren noch Zuversicht.

Startbereit: Das Innsbruck Alpine Trailrun Festival.
© IATF

Von Roman Stelzl

Innsbruck – Das Quecksilber im Thermometer klettert dieser Tage über die 20-Grad-Marke, die Rad- und Laufsaison 2021 nimmt parallel dazu Schwung auf. Doch wo führt der Weg für Wettkampf-Sportler in Tirol hin? Aktuell ist das Durchführen von Wettkämpfen abseits des Spitzensports verboten. Bei vielen Veranstaltern drängt daher die Zeit, Absagen folgten bereits. Doch noch gibt sich nicht jeder geschlagen. Die TT hörte sich bei einigen der größten Tiroler Breitensport-Events um.


Kommentieren


Schlagworte