ORF-“ZIB“-Legende Fichna starb im Alter von 90 Jahren

Peter Fichna, langjähriger Präsentator der „Zeit im Bild“, ist am Freitag, dem 19. März 2021, im 90. Lebensjahr verstorben. Sein Tod wurde erst jetzt bekannt, berichtete der ORF am Dienstag in einer Aussendung. Der gebürtige Zwettler, dessen Markenzeichen seine prägnante Stimme war, präsentierte von 1963 bis 1975 die „Zeit im Bild“.

Für das Radio sprach er vor, nach und während seiner Fernsehkarriere unzählige Beiträge. Fichna moderierte Opernsendungen und das telefonische Wunschkonzert auf „Radio Niederösterreich“. Sein Wissen über Sprache und Dramaturgie gab er darüber hinaus als Unterrichtender weiter.

Nach 2000 hatte Peter Fichna mit der Sendung „Vom Gebrauch der Dinge“, in der er technische Gebrauchsanweisungen vorlas, deren schlechte deutsche Übersetzung ebenso unsinnige wie lustige Wortschöpfungen hervorbrachte, ein TV-Comeback gefeiert. ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz würdigte Fichna als einen der ersten ORF-Stars. Er sei in seiner Erscheinung das gewesen, „was man einen Grandseigneur nennt. Mit seiner unvergleichlichen Stimme war Fichna auch eine, wie man es heute ausdrücken würde, Marke der ORF-Information“.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte