Corona und Vereinssport: Heimische Verbände harren weiter der Dinge

Alles im Ungewissen: Österreichs Osten macht dicht, der Westen noch nicht, im Süden schließt der Amateur-Fußball die Saison ab.

Der Beginn der Tiroler Tennis-Mannschaftsmeisterschaft steht in den Sternen.
© Michael Krisrten

Von Florian Madl

Innsbruck – Kein Tag ohne Verordnung oder deren Ankündigung. Ab heute ziehen das Burgenland, Niederösterreich (bis 6. April) und Wien (bis 10. April) die Daumenschrauben an. Folge für den Amateur- und Breitensport: Zusammenkünfte im Jugendbereich sind während der Osterruhe untersagt, auf Outdoor-Sportstätten gilt aber die „1+1-Regel“: maximal ein Haushalt und eine Einzelperson.

Nur Nachwuchs-Fußballer dürfen trainieren.
© www.muehlanger.at

Noch gilt das nicht für den Westen, aber vor allem die Vorsicht des als moderat geltenden Wiener Bürgermeisters Michael Ludwig könnte einen Fingerzeig für die kommenden Wochen geben. Derzeit heißt es noch, dass Jugendsport in Vereinen betrieben werden darf – ohne Kontakt und outdoor. Und derzeit dürfen sich tagsüber auch noch vier Erwachsene mit sechs minderjährigen Kindern aus zwei Haushalten treffen – aber wie lange noch? „Noch ist im Westen alles möglich“, meint Tirols Tennispräsident Walter Seidenbusch und schränkt ein: Single-Matches und Doppel mit Personen aus einem Haushalt können stattfinden, im Osten sind Doppel ab heute verboten. Für die Tiroler Mannschaftsmeisterschaft (Mitte Mai) wurde vorerst noch keine Verschiebung bekannt gegeben – man warte auf die neue Verordnung, heißt es. Der Zeitrahmen könnte sich nach hinten verlängern so wie auch im Amateurfußball. In Kärnten hat man die Meisterschaft zwischen Landesliga und 2. Klasse bereits abgesagt, was in einer außerordentlichen Sitzung beschlossen wurde – Konsequenz: Es gibt heuer Aufsteiger, aber keine Absteiger. Nicht so in Tirol, wo TFV-Präsident Sepp Geisler an eine Fortsetzung glaubt. „Ich denke, dass wir bis 30. Juni Spielraum haben. An eine Absage denke ich nicht, denn dann nehmen wir den Leuten auch noch diese Hoffnung.“ Die Aussicht auf einen Trainingsstart der Erwachsenen Anfang Mai schwindet zusehends, vom Tisch ist er derzeit noch nicht.

Doch diskutiert wird derzeit allerhand. Im Nachwuchsleistungssport (Fußball) etwa drohen Einschränkungen (kontaktloses Training), noch wird darüber befunden.


Kommentieren


Schlagworte