Plus

Inklusion: Neues Betriebsservice in Tirol soll Barrieren in Unternehmen abbauen

Seit Anfang des Jahres gibt es das neue NEBA Betriebsservice. Es soll Unternehmen bei der Anstellung von Menschen mit Behinderung helfen.

  • Artikel
  • Diskussion
Menschen mit einer Behinderungen bzw. Einschränkungen sind gegenüber dem Betrieb meist sehr loyal.
© istock

Innsbruck – Menschen mit einer Beeinträchtigung haben es auf dem Arbeitsmarkt besonders schwer. Und die Corona-Krise hat die Situation noch zusätzlich verschärft. Um die Unterstützungsangebote im Rahmen des „Netzwerks Berufliche Assistenz – NEBA“ zu verbessern, hat das Sozialministerium Ende 2020 das neue NEBA Betriebsservice gegründet. Ziel ist es, sich auf die Bedürfnisse der Betriebe zu fokussieren und maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen zu erarbeiten. Das Service beinhaltet neben Informationen und Sensibilisierung zum Thema „Arbeit und Behinderung“ umfassende Beratung zu den zahlreichen Förderungen und intensive Begleitung beim Recruiting.


Kommentieren


Schlagworte