Feuerwehr bei Waldbrand in Mödling gefordert

Nahe Mödling ist am Donnerstagabend ein etwa ein Hektar großes Stück eines Föhrenwaldes in Brand geraten. Sieben Feuerwehren waren in den Nachtstunden mit rund 130 Mitgliedern im Einsatz. Unterstützt wurden sie durch die Flugpolizei, die mit zwei Hubschraubern an Ort und Stelle war. Kurz nach Mitternacht waren die Flammen nach Angaben der Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mödling unter Kontrolle, gefordert waren die Helfer jedoch auch am Freitag.

Am Vormittag wurden zahlreiche Glutnester im teilweise unwegsamen Gelände beseitigt. Beteiligt waren daran auch zwei Hubschrauber des Innenministeriums. Für die Versorgung der Helikopter mit Kerosin wurde die mobile Tankstelle des NÖ Landesfeuerwehrverbandes herangezogen.

Komplett beendet waren die Arbeiten auch Freitagmittag noch nicht. Für den frühen Nachmittag war ein neuerlicher Hubschrauber-Erkundungsflug geplant, gesetzt wurde dabei auch auf eine Wärmebildkamera.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte