Entgeltliche Einschaltung
Plus

Reuttener Corona-Testmodell gibt es ab sofort auch in Osttirol

  • Artikel
  • Diskussion
Die Tests werden vorerst dreimal die Woche abends angeboten.
© Bergmann

Von Catharina Oblasser

Entgeltliche Einschaltung

Nußdorf-Debant – Ab heute Mittwoch gibt es im Bezirk Lienz eine zusätzliche Möglichkeit für Corona-Antigentests. Neben Teststraßen, Apotheken oder niedergelassenen Ärzten bieten auch die beiden diplomierten Pfleger Andreas Bergmann und Rene Lanner einen kostenlosen Test an. Ort ist der Kultursaal Nußdorf-Debant.

Unter der Bezeichnung www.testeninosttirol.at kooperieren die beiden mit der Plattform www.ctest.info, entwickelt von den Reuttener Webexperten Christian Regauer und Markus Valier. Im Außerfern ist diese Variante der Testdurchführung schon Mitte März gestartet und findet viel Anklang.

Wie es geht, beschreibt Andreas Bergmann: „Man registriert sich einmal auf www.ctest.info und kann dann zum Test kommen, so oft man will. Der QR-Code, den man erhält, ist die Eintrittskarte. Und das Zentrum steht allen offen, nicht nur den Nußdorf-Debantern.“ Eine Terminvereinbarung ist – anders als sonst – nicht nötig. Das Ergebnis kommt aufs Handy und dient als offizieller Nachweis beim Friseur oder Ähnlichem.

Geöffnet ist das Testzentrum im Kultursaal jeweils Montag, Mittwoch und Freitag von 17 bis 19 Uhr: ideal für Personen, die nach der Arbeit ihren Status überprüfen lassen wollen. „Wir haben diese Zeiten bewusst gewählt, um ein Testangebot am Abend zu schaffen, wenn alles andere schon zu ist“, erklärt Bergmann.

Wenn das Modell gut angenommen wird, könnte es auf andere Gemeinden ausgeweitet werden.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung