Plus

Tiroler Musiker in der Corona-Krise: „Unsere Branche verhungert“

Keine Auftritte, kaum bis keine Förderungen, aufgebrauchte Ersparnisse. Die Musikbranche klammert sich an die Hoffnung, dass Auftritte bald wieder möglich sind.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Marc Pircher.
© Büro M.Pircher/Simon&Kim

Von Angela Dähling

Innsbruck – Arno Mühlegger hatte bis zum März 2020 ein relativ unbeschwertes Leben: Der Profimusiker aus Schwaz spielte in verschiedenen Bands auf Veranstaltungen, hatte fixe Engagements als Alleinunterhalter in Hotels in Mayrhofen und Pertisau und reiste für Auftritte auch oft nach Salzburg. „Ich konnte finanziell keine großen Sprünge machen, aber ich hab mich auch um nichts sorgen müssen“, sagt der Gitarrist, Bassgitarrist und Sänger.


Kommentieren


Schlagworte