Plus

EU-Rückenwind zeugt Echo in Tirol, mehr Tempo bei Basistunnel

Freude in Tirol über Transit-Klartext von der Leyens. Verkehrsministerin Gewessler bestätigt Evaluierung der Bauzeitplan-Optimierung beim BBT.

  • Artikel
  • Diskussion (12)
Der halbjährlich für Tirol festgelegte Blockabfertigungs-Katalog ist den Bayern ebenso ein Dorn im Auge wie die verschärften Lkw-Fahrverbote.
© ZOOM.TIROL

Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – Dass EU-Kommissionspräsidentin Ursul­a von der Leyen dem bayerischen Ärger und dem Ruf nach Einschreiten gegen die Tiroler Lkw-Blockabfertigungen sowie die Fahrverbote (Bsp.: verschärftes Nachtfahrverbot) jetzt eine klare Abfuhr erteilt, die TT berichtete, wird hierzulande mit jeder Menge Zwischenapplaus bedacht.

Unter anderen hat der Münchner Merkur berichtet, dass von der Leyen in einem Schreiben an den CSU-Europaabgeordneten Markus Ferber vielmehr zu einem gemeinsamen Vorgehen aller Länder und Regionen entlang des Brenner-Korridors gegen den steigenden Transitverkehr aufruft.

Im Sinne der Verbesserung der Luftqualität und auch einer stärkeren Verlagerung des alpenquerenden Güterverkehrs von der Straße auf die Schiene. Gerade für die Rollende Landstraße hätten Deutschland und Italien noch infrastrukturelle Hausaufgaben zu erledigen.


Kommentieren


Schlagworte