Rad-Stars kommen zur Tour of the Alps nach Innsbruck

Angeführt von Tour-de-France-Vierfachsieger Chris Froome führt die erste Etappe der Tour of the Alps heute nach Innsbruck. Für die Rad-Stars ist es der große Giro-d’Italia-Test, für das Tirol Team der Saison-Höhepunkt.

  • Artikel
  • Diskussion (2)
Chris Froome (l.), Nairo Quintana (r. o.) und Romain Bardet (r. u.) sind drei der Top-Fahrer, die heute in Nordtirol einfahren.
© imago

Von Roman Stelzl

Innsbruck –Seit der Rad-WM 2018 hat Tirol nicht mehr so viele hochkarätige Rad-Profis auf einem Fleck gesehen wie am heutigen Montag: In Zeiten der Covid-19-Pandemie und eines dün­neren UCI-Kalenders nutzen etliche Top-Fahrer die Tour of the Alps als Generalprobe für den anstehenden Giro d’Italia (ab 8.5.). Gleich die erste Etappe bringt das Feld heute von Brixen in Südtirol ausgehend nach 142,8 Kilometern und 1950 Höhenmetern nach Innsbruck (Zielankunft ca. 15.30 Uhr). Es ist der Auftakt für eine Auflage, die wortwörtlich Höhen und Tiefen hat.

Stars: Was da heute alles an Weltklasse über den Brenner nach Nordtirol einfährt, ist wahrlich beeindruckend. Insgesamt zehn „Grand Tour“-Siege gehen auf das Konto des britischen Stars Chris Froome (4-mal Tour de France, 2-mal Vuelta, 1-mal Giro d’Italia), dessen Landsmann Simon Yates (Vuelta) sowie den Kolumbianer Nairo Quintana (Giro, Vuelta). Daneben bilden der WM-Silberne von 2018, Romain Bardet, beim Team DSM Mannschaftskollege des Tirolers Felix Gall, und Thibaut Pinot eine französische Doppel-Speerspitze um den Gesamtsieg.

Strecke: Auch wenn Zuschauer im Zielgelände der Tiroler Etappen von offizieller Seite „keine erlaubt“ sind, darf man sich hierzulande zumindest entlang der Strecke auf drei Tage Spitzen-Radsport einstellen. Die heutige Auftakt-Etappe führt von Südtirol über den Brenner und die Bundesstraße nach Innsbruck und von dort über Völs und Kematen zur Bergwertung nach Axams. Nach einer weiteren Schleife kehrt der Tross nach Innsbruck zurück. Morgen geht es von der Landeshauptstadt aus durch das Inntal ins Pitztal, wo zwei Bergwertungen am Piller Sattel warten, ehe es zur Zielankunft in Feichten im Kaunertal geht. Und am Mittwoch verlässt die Rad-Elite auf Teilstück drei der Rundfahrt von Imst weg erneut über den Piller Sattel und den Reschenpass schließlich Nordtirol.

Österreicher: Die beiden Tiroler Rad-Profis Patrick Gamper (Bora) und Felix Gall (DSM) sind nicht im Einsatz. Die heimischen Fahnen sollen die beiden oberösterreichischen Bora-Profis Felix Großschartner und Lukas Pöstlberger hochhalten. Das Bahrain-Team setzt auf die Bergfahrer-Qualitäten des niederösterreichischen Ex-Mountainbikers Hermann Pernsteiner. Gespannt sein darf man auch auf das Profi-Debüt des deutschen Ex-Skibergsteigers Anton Palzer.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Tirol Team: Den einzigen Tiroler bei der Rundfahrt stellt mit dem 20-jährigen Ötztaler Emanuel Zangerle passenderweise das Tirol Cycling Team. Der Innsbrucker Rennstall ist in schwierigen Zeiten als einzige Continental-Mannschaft am Start. Ein Lottosechser für das Team, wird die Tour täglich in über 100 Ländern zwei Stunden lang live ausgestrahlt. „Wir blicken der Tour freudig entgegen. Es ist eine große Ehre für uns, in diesem erlesenen Feld zu fahren. Das ist für uns der Höhepunkt des Jahres“, sagt Tirol-Team-Manager Thomas Pupp. Erwartungen gibt es keine großen: „Wir wollen Erfahrung sammeln.“

Rad – Tour of the Alps

Heute: 1. Etappe: Brixen in Südtirol – Innsbruck (142,8 km/1950 hm): Zeitplan (geschätzte Ankunftszeit): Brenner (13.13 Uhr) – Gries (13.21) – Steinach (13.31) – Matrei (13.39) – Innsbruck, Grassmayr-Kreuzung (14.09) – Völs (14.18) – Kematen (14.24) – Axams (14.32) – Götzens (14.36) – Völs (14.45) – Axams (14.58) – Innsbruck Rennweg (15.25).

Ab 14 Uhr live auf www.k19.at.

Verkehrs-Infos: Entlang der Strecke kommt es rund um die Durchfahrtszeiten immer wieder zu Sperren und Verkehrsbehinderungen.
Fahrverbot (in beiden Richtungen) von der Kreuzung B182/B183 Stubaitalstraße bis zur Bergiselauffahrt in der Zeit zwischen 12.30 bis 14.30 Uhr. Sperre A12 AST Innsbruck/Kranebitten in beide Fahrtrichtungen (13.45–15.30).
Sperre A13 AST Innsbruck-Süd in beide Richtungen (12.45–14.15).
Temporäre Sperren: Brennersee, Matrei/Steinach und Schönberg.


Kommentieren


Schlagworte