Chaotischer Imola-GP nach schwerem Unfall unterbrochen

  • Artikel
  • Diskussion

Das zweite Rennen der Formel-1-Saison in Imola ist am Sonntag nach einem schweren Unfall zwischen Mercedes-Pilot Valtteri Bottas und George Russell im Williams unterbrochen worden. Zum Zeitpunkt der Roten Flagge nach 33 von 63 geplanten Runden führte Red-Bull-Star Max Verstappen vor Charles Leclerc im Ferrari und Lando Norris im Mercedes. Auftaktsieger und Serienweltmeister Lewis Hamilton lag nach einem Fehler samt Ausritt bei einer Überrundung nur an neunter Stelle.

Der Grand Prix der Emilia Romagna war von Beginn an von schwierigen Bedingungen geprägt gewesen. Unterschiedlich starker Regen stellte die Teams bei der Reifenwahl vor Herausforderungen. Verstappen war mit einem hervorragenden Start an Pole-Position-Mann Hamilton im Mercedes und seinem Red-Bull-Teamkollegen Sergio Perez vorbeigegangen. Kurz nachdem die beiden Topfavoriten Mitte des Rennens erstmals auf Trockenreifen umgesteckt hatten, landete Hamilton im Kiesbett und konnte sich nur mit Mühe befreien.

Wenig später kam es für Mercedes noch dicker: Bottas und Russell kamen sich mit Höchstgeschwindigkeit auf der Geraden in die Quere und flogen von der Strecke ab. Beide Fahrer verließen ihre Boliden ohne gröbere Verletzungen. Wegen der zahlreichen Trümmerteile auf der Strecke musste das Rennen aber angehalten werden. Alle Fahrer kehrten in die Boxengasse zurück. Der Chaos-Grand-Prix sollte nach Säuberung der Piste aber fortgesetzt werden.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte