Leipzig rutschte in deutscher Bundesliga bei Köln aus

  • Artikel
  • Diskussion

RB Leipzig hat wohl auch die letzte kleine Chance auf den Titel in der deutschen Fußball-Bundesliga verspielt. Die Sachsen verloren am Dienstag beim abstiegsbedrohten 1. FC Köln 1:2 (0:0). Damit kann der FC Bayern München am Abend mit einem Sieg gegen Bayer Leverkusen auf zehn Punkte davonziehen. Der FC schöpfte dagegen nach dem ersten Sieg im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Friedhelm Funkel wieder Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt.

Mit 26 Punkten schlossen die Kölner zum Drittletzten Hertha BSC auf. Jonas Hector war mit zwei Toren bei den Gastgebern der Matchwinner (46. und 60. Minute). Leipzig, das sich längst auf die Vizemeisterschaft konzentriert, könnte nach der 30. Runde nur noch vier Punkte vor dem VfL Wolfsburg liegen, auf den die Sachsen am vorletzten Spieltag (33. Runde) noch treffen.

Der Truppe von Julian Nagelsmann fehlte diesmal neben dem Langzeitverletzten Konrad Laimer auch Kapitän Marcel Sabitzer mit Wadenproblemen. Ex-Salzburger Amadou Haidara erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich (59.). ÖFB-Teamspieler Florian Kainz spielte bei Köln ab der 66. Minute.


Kommentieren


Schlagworte