Ehefrau mit Beil auf den Kopf geschlagen - zehn Jahre Haft

  • Artikel
  • Diskussion

Wegen versuchten Mordes ist ein 76-jähriger Mann am Donnerstag am Landesgericht Feldkirch zu einer zehnjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Der Mann gab zu, im vergangenen Juli bei einem Streit seiner 78-jährigen Frau mit einem Beil auf den Kopf geschlagen zu haben, eine Tötungsabsicht bestritt er jedoch. Die Geschworenen werteten die Tat aber mit 5:3 Stimmen als Mordversuch. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Vor der Attacke hatte die 78-jährige Frau, die an Demenz erkrankt ist, ihren Mann mit einem Messer schwer verletzt. Sie versetzte ihm mehrere Stiche. Anschließend nahm sie ein auf dem Küchentisch liegendes Beil und schlug ihrem Mann damit vier Mal auf den Kopf. Daraufhin brachen bei dem Schwerverletzten alle Dämme und er schlug zurück.

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte