Liverpool kassiert Rückschlag im Champions-League-Kampf

  • Artikel
  • Diskussion

Liverpool zittert weiter um die Qualifikation für die Fußball-Champions-League. Der entthronte englische Meister kam am Samstag gegen Newcastle United nach einem späten Gegentreffer nur zu einem 1:1 und verpasste als Tabellensechster der Premier League mit 54 Punkten den Sprung auf Rang vier, der zur Teilnahme an der Königsklasse berechtigt. Bis auf Spitzenreiter Manchester City hatten die vier vor Liverpool liegenden Teams ihr Spiel der 33. Runde noch nicht absolviert.

Die lange Zeit dominierende Elf von Jürgen Klopp ging bereits nach drei Minuten nach Einzelleistung von Mohamed Salah in Führung. Der Ägypter verpasste noch vor der Pause das zweite Tor, als er freistehend vor dem Keeper scheiterte (37.). Bestraft wurden die „Reds“ dafür in der Nachspielzeit, als Joe Willock mit der letzten Aktion des Spiels für den Ausgleichstreffer sorgte (95.) und den Gästen einen im Abstiegskampf möglicherweise goldenen Punkt besorgte.

Vor dem Stadion forderten einige Liverpool-Fans vor dem Anpfiff mit Plakaten nach dem Scheitern der Super League die Absetzung von Haupteigentümer John Henry und dessen Fenway Sports Group. Nach massiven Fan-Protesten hatten sich alle sechs englischen Gründungsmitglieder, darunter auch Liverpool, zuletzt von der Super League distanziert.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte