Leiche nach Vollbrand in Vorarlberger Haus gefunden

  • Artikel
  • Diskussion

Eine stark verkohlte Brandleiche ist Samstagnachmittag nach einem Brand in einem Einfamilienhaus in Gaißau (Bezirk Bregenz) gefunden worden. Eine 61-jährige Frau wurde nach einem Vollbrand Freitagabend vermisst. Ob es sich nun um den Leichnam der Vermissten handelt, war laut Polizei noch unklar. Dies soll bei einer Obduktion untersucht werden, hieß es. Laut Ehemann war die Frau im Haus, als das Feuer im Dachstuhl ausgebrochen war, er selbst war beim Einkaufen.

Über die Brandursache war noch nichts bekannt. „Die Sicherung und Auswertung der Spuren wird die nächsten Tage in Anspruch nehmen“, so die Exekutive. Zuvor hieß es, dass unklar sei, ob sich noch weitere Personen im Haus befanden.

Neben dem Haus brannten drei Pkw ab, ein weiteres Haus wurde im Eingangsbereich beschädigt. Auch die umliegenden Häuser und weitere Autos wurden durch Hitze und Funkenflug in Mitleidenschaft gezogen. Mehrere Freiwillige Feuerwehren, Rettung, Polizei und Kriseninterventionsteam waren im Einsatz.


Kommentieren


Schlagworte