Frau lief bei Feuer in Baden brennend aus Haus

  • Artikel
  • Diskussion

Bei einem Brand Dienstagabend in Baden ist laut Polizei eine 48-Jährige schwer verletzt worden. Das Feuer war gegen 20.00 Uhr in einer Kellerwohnung ausgebrochen, die Frau wurde von den Flammen erfasst und lief ins Freie. „Beim Eintreffen der Feuerwehr ist die Frau brennend am Gehsteig gelegen und musste von den Einsatzkräften abgelöscht werden“, berichtete Franz Resperger vom Landeskommando Niederösterreich. Die Verletzte wurde ins AKH Wien geflogen. Die Polizei ermittelt.

Rund eineinhalb Stunden versuchten die Einsatzkräfte, die Frau zu stabilisieren, bevor sie vom Notarzthubschrauber ins Spital abtransportiert wurde, sagte der Feuerwehrsprecher. Da das Gebäude - es handelt sich laut Resperger um eine ehemalige Frühstückspension - stark verraucht war, wurden die restlichen Wohnungen und Räume aufgebrochen, es befand sich aber niemand mehr in dem Objekt. Der Sprecher berichtete von einem „massiven Atemschutzeinsatz“, der Brand selbst war aber rasch gelöscht.

Ein zweiter Bewohner soll eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten haben. Er wurde im Landesklinikum Baden ambulant behandelt, teilte Oberst Walter Santin von der Stadtpolizei Baden auf APA-Anfrage mit. Die Tochter der Verletzten soll sich ebenfalls eine leichte Rauchgasvergiftung zugezogen haben.

Die Brandursache stand vorerst nicht fest. „Die Erhebungen sind im Gange“, sagte Santin. Unter anderem soll im Zuge der Ermittlungen die Kleidung der Frau sichergestellt werden.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte