Salzburg-Coach Marsch geht offenbar wieder nach Leipzig

  • Artikel
  • Diskussion

Salzburg-Trainer Jesse Marsch wandert offenbar wieder nach Leipzig ab. Der US-Amerikaner soll sich mit dem deutschen Fußball-Bundesliga-Zweiten auf einen Wechsel geeinigt haben. Das berichteten am Mittwoch der „Kicker“, die „Süddeutsche Zeitung“ und „Sky“ übereinstimmend.

Ob der Deal noch am Mittwoch offiziell wird, schien zu Mittag fraglich. Der Transfer muss wohl erst zu Ende verhandelt werden. Österreichs Serienmeister dementierte die Medienberichte nicht, teilte der APA - Austria Presse Agentur wenige Stunden vor dem Spiel gegen den Wolfsberger AC aber mit: „Es gibt keine News.“

Leipzig ist nach dem Abgang von Julian Nagelsmann zum FC Bayern auf Trainersuche. Marsch, der in Salzburg einen Vertrag bis 2022 ohne Ausstiegsklausel hat, soll laut dem „Kicker“ auch von Eintracht Frankfurt kontaktiert worden sein und Tottenham Hotspur abgesagt haben.

Der 47-Jährige ist seit Jahren Teil des Fußball-Imperiums von Red Bull. Der frühere New-York-Coach kennt Leipzig schon. Er war bereits in der Saison 2018/19 als Assistenztrainer unter Ralf Rangnick bei den Sachsen tätig und sagte am vergangenen Donnerstag: „Wenn ich die Möglichkeit als Trainer in Leipzig haben kann, dann ist es eine super Idee für mich.“

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte