Frau aus Mali brachte in Marokko Neunlinge zur Welt

  • Artikel
  • Diskussion

Noch mehr als gedacht: Eine Frau aus Mali hat in einem Spital in Marokko Behördenangaben zufolge Neunlinge zur Welt gebracht. Gerechnet hatten die Ärzte nach einem Ultraschall mit sieben Babys, wie das Gesundheitsministerium Malis mitteilte. Demnach bekam die Frau am Dienstag fünf Mädchen und vier Buben per Kaiserschnitt. Der Mutter gehe es gut. Über den Zustand der Kinder machte das Ministerium zunächst keine Angaben.

Die Kinder wurden laut marokkanischen Medien in der Stadt Casablanca geboren. Die Frau aus Mali war Ende März in das nordafrikanische Land verlegt worden.

Das Guinness-Buch der Rekorde listet drei Fälle von Zehnlingen. Häufig überleben die Mehrlingskinder aber nicht, da sie meist zu früh geboren werden. Aus den USA ist aber auch ein Fall bekannt, in dem alle Babys nach einer Achtlingsgeburt überlebten.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte