Kalajdzic schießt Stuttgart zu 2:1-Sieg gegen Augsburg

  • Artikel
  • Diskussion

Sasa Kalajdzic hat den VfB Stuttgart am Freitag in der deutschen Fußball-Bundesliga mit seinem 15. Saisontreffer zum Sieg geführt. Der österreichische Teamstürmer erzielte beim 2:1-Heimsieg gegen den FC Augsburg per Kopf das Siegestor (74.) und verdarb FCA-Trainer Markus Weinziel dessen Comeback. Nach Treffern von Philipp Förster (11.) und dem Ausgleich durch Augsburg-Stürmer Florian Niederlechner (59.) war Kalajdzic nach einer Flanke von Darko Churlinov zur Stelle.

Der 23-Jährige war danach „sehr stolz“ und sprach von einem nicht unverdienten, aber glücklichen Sieg. Damit wahrte Stuttgart seine Mini-Chance auf den Europacup. Die Augsburger, bei den Michael Gregoritsch in der 83. Minute eingetauscht wurde, konnten auch unter Weinzierl die Talfahrt nicht stoppen und geraten nach dem fünften sieglosen Spiel in Serie als Liga-13. immer stärker unter Druck. Weinzierl war nach der Niederlage gegen den 1. FC Köln als Nachfolger von Heiko Herrlich zum FCA zurückgeholt worden. Der 46-Jährige hatte von 2012 bis 2016 bereits als Trainer in Augsburg gearbeitet.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte