Zweijährige stürzte in Tiroler Seilbahnstation fünf Meter ab

  • Artikel
  • Diskussion

Ein zweijähriges Mädchen ist am Sonntag nach einem Skitag am Stubaier Gletscher (Bez. Innsbruck-Land) beim Abgang in der Talstation rund fünf Meter auf einen Asphaltboden abgestürzt. Das Kleinkind zog sich dabei nicht näher beschriebene Verletzungen zu und wurde nach der Erstversorgung mit dem Hubschrauber in die Klinik nach Innsbruck gebracht, informierte die Polizei.

Das Kind befand sich in der Obhut zweier Erwachsener, gemeinsam fuhren sie kurz nach 14.30 Uhr mit einer Gondel ins Tal. Unten angekommen lief das Mädchen unter einem Geländer durch in Richtung der Sichtscheibe der Station. Vor der Sichtscheibe gibt es aber einen Zwischenraum, durch den die Zweijährige abstürzte.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte