Dritte Giro-Etappe an Außenseiter Van der Hoorn

  • Artikel
  • Diskussion

Der niederländische Außenseiter Taco van der Hoorn hat die dritte, in der Schlussphase mit mehreren kurzen Anstiegen in einer Weinanbauregion im Piemont versehenen Etappe des Giro d‘Italia gewonnen. Der 27-Jährige aus der Zweitliga-Mannschaft Intermarche triumphierte nach 190 Kilometern von Biella nach Canale als Solist vier Sekunden vor dem Hauptfeld, das den Ausreißer nicht mehr rechtzeitig stellten konnte.

In der Gesamtwertung ist weiterhin der italienische Auftaktzeitfahrsieger Filippo Ganna (Ineos) vorne. Das dürfte sich am Dienstag aber ändern, wenn die erste Mittelgebirgsetappe von Piacenza nach Sestola auf dem Programm steht.

Während Ganna am Montag sein Führungstrikot noch erfolgreich verteidigte, rutschte der bisher neuntplatzierte Matthias Brändle weit zurück. Der Vorarlberger aus dem Team Israel verlor als 159. mehr als 13 Minuten und ist nicht mehr unter den besten 150. Auch Felix Großschartner (Bora), der sich im Laufe der drei Wochen auf einzelne Etappen konzentrieren will, hatte beträchtlichen Rückstand.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte