Landeverbot für Indien, Südafrika und Brasilien verlängert

  • Artikel
  • Diskussion

Flugzeuge aus den Virusmutationsgebieten Indien, Südafrika und Brasilien dürfen zumindest bis Anfang Juni nicht in Österreich landen. Das geltende Landeverbot, das am kommenden Dienstag ausgelaufen wäre, ist bis 6. Juni verlängert worden. Dies geht aus einer neuen Verordnung des Gesundheitsministeriums hervor, die am gestrigen Mittwoch im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wurde.

Die sonstigen Bestimmungen der Verordnung bleiben unverändert. Bereits seit Jänner dürfen aus Südafrika und Brasilien kommende Flugzeuge nicht in Österreich landen, Ende April wurde das Verbot auch um Indien erweitert. In den drei Ländern grassieren Mutationen des Coronavirus, deren Einschleppung die österreichischen Gesundheitsbehörden unter anderem wegen geringerer Wirksamkeit der gängigen Impfstoffe verhindern wollen.


Kommentieren


Schlagworte