Clemens Doppler fällt auch für Sotschi-Turnier aus

  • Artikel
  • Diskussion

Das Beach-Volleyball-Duo Clemens Doppler/Alexander Horst hat erneut einen Rückschlag hinnehmen müssen. Nach dem Verzicht auf die Turniere in Cancun wegen einer Erkrankung Dopplers, muss dieser nun wegen einer Knieblessur auch für das World-Tour-Turnier in Sotschi in dieser Woche passen. Doppler hofft auf ein Comeback eine Woche später in Ostrava. Dort dürfte Martin Ermacora nach einem Bänderriss noch fehlen, der Tiroler setzt aber auf einen Einsatz im Finale des Konti-Cups.

Sollten Ermacora/Moritz Pristauz, die Vierten von Cancun, rechtzeitig für den Kontinental-Cup Ende Juni in Den Haag fit werden, werden sie laut ÖVV-Beach-Koordinator Florian Schabbauer dort mit Robin Seidl/Philipp Waller unter 16 Länderteams um ein freies Olympiaticket spielen. Ermacora ist vergangene Woche - vorerst alleine - wieder ins Training eingestiegen.

Doppler/Horst rangieren in der internen Wertung mangels aktueller Ergebnisse hinter diesen zwei Duos. Die Verletzung hatte sich Doppler im Abschlusstraining vor der Reise nach Sotschi zugezogen. „Ich fühle mich maximal zu 70 Prozent fit“, begründete der Ex-Vizeweltmeister die Absage. Für Doppler/Horst steht nun wohl die Heim-EM Anfang August in Wien im Vordergrund.

In Sotschi ist der ÖVV durch Seidl/Waller (Qualifikation) und Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig (fix im Hauptbewerb) sowie Teresa und Nadine Strauss (Qualifikation) vertreten.


Kommentieren


Schlagworte