Kanada ringt bei Eishockey-WM furiose Kasachen nieder

  • Artikel
  • Diskussion

Nach dem historisch schlechten Start hat die Eishockey-Nationalmannschaft von Kanada bei der WM in Riga den zweiten Sieg in Serie erkämpft und ihre Viertelfinal-Chance gewahrt. Den überraschend starken Aufsteiger Kasachstan rangen die Kanadier am Freitag mit 4:2 (1:0,1:1,2:1) nieder.

Die mit zahlreichen jungen NHL-Spielern bestückte kanadische Mannschaft führte mit 2:0, musste aber zu Beginn des Schlussdrittels (42.) den Ausgleich hinnehmen. Den Siegtreffer erzielte der 19-jährige Stürmer Cole Perfetti aus der zweitklassigen AHL (48.). Connor Brown vom NHL-Team Ottawa Senators traf drei Sekunden vor dem Ende noch ins leere Tor. Mit drei Niederlagen war Kanada so schwach wie nie in eine WM gestartet.

In der Gruppe A bezwang Schweden nach einem Rückstand den Außenseiter Großbritannien mit 4:1 (1:1,2:0,1:0) und sicherte sich seinen zweiten Sieg. Wie die Kanadier müssen auch die Schweden noch um den Einzug ins Viertelfinale zittern.


Kommentieren


Schlagworte