Bruckner Orchester Linz mit drei Open-Air-Konzerten im Juli

  • Artikel
  • Diskussion

Zu drei Konzerten unter freiem Himmel geht das Bruckner Orchester Linz unter Markus Poschner im Juli in Oberösterreich auf‘s Land. Am Hochficht im Mühlviertel (Dienstag, 6. Juli, Talstation des Skigebiets), in Hinterstoder (Freitag, 9. Juli, im Zieleinlauf der Weltcupstrecke) und im Stift Reichersberg (Donnerstag, 15. Juli 2021, Innenhof des Stiftes) werden u.a. Werke von Mozart, Brahms, Rossini, Schubert und Johann Strauss gespielt.

Alle Konzerte beginnen um 20 Uhr. Der Einheitspreis beträgt zehn Euro und soll einen möglichst niederschwelligen Zugang für alle Menschen ermöglichen. Eine Picknickdecke kann entweder mitgebracht oder um weitere zehn Euro erworben werden. Zum Teil werden auch Sessel zur Verfügung stehen.

Mit dem Programm will das Orchester „Lebensfreude an unüblichen Konzertorten“ vermitteln, betonte Chefdirigent Poschner am Dienstag bei einem Pressegespräch in Linz. Es seien nach der „kulturellen Fastenzeit“ Konzerte für die ganze Familie, so Poschner. Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) sprach von einer lange überlegten Maßnahme. Das Bruckner Orchester werde von Oberösterreich und seiner Bevölkerung getragen. Jetzt sei dieser Aufbruch, im Land unterwegs zu sein möglich.

Die Finanzierung dieser Konzerte ergab sich durch den Corona-bedingten Ausfall von Auslandstourneen. Karten sind beim Landestheater Linz, beim Bruckner Orchester Linz sowie in allen oeticket-Vorverkaufsstellen erhältlich.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.

Unter freiem Himmel spielt das Bruckner Orchester unter Markus Poschner auch am 4. Juli 2021 im Toskanapark in Gmunden im Rahmen der Salzkammergut Festwochen. Dieses Konzert wird auf ORF III übertragen.

)


Kommentieren


Schlagworte