Mehr als 30 Tote bei Zugkollision im Süden Pakistans

  • Artikel
  • Diskussion

Bei einer Kollision von zwei Zügen im Süden Pakistans sind mehr als 30 Menschen getötet worden. Das Zugsunglück ereignete sich am Montag im Bezirk Ghotki in der südlichen Provinz Sindh. Mindestens 30 Tote seien in umliegende Krankenhäuser transportiert worden, sagte der leitende Bezirksbeamte der Polizei, Umar Tufail, dem lokalen Fernsehsender Geo News.

Er rechne damit, dass die Zahl der Toten noch weiter steigen werde, weil die Rettungskräfte auch Stunden nach dem Unfall noch nicht zu allen zerstörten Zugabteilen Zugang hätten, so der Polizeibeamte.


Kommentieren


Schlagworte