Mann bei Home Invasion in Kärnten mit Holzlatte verprügelt

  • Artikel
  • Diskussion

Ein 60-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach-Land ist in der Nacht auf Sonntag Opfer einer Home Invasion geworden. Wie die Polizei am Montag in einer Aussendung mitteilte, war der Täter, ein 24-jähriger Asylwerber aus Afghanistan, ins Haus des 60-Jährigen eingedrungen und hatte ihn mit einer Holzlatte attackiert. Der Täter entkam zuerst mit einer Münzsammlung als Beute, wurde aber später gestellt und legte nach einiger Zeit ein Geständnis ab.

Der Überfall hatte sich am Sonntag um 3.55 Uhr ereignet. Der 24-Jährige schlug mit einer Holzlatte und den Fäusten auf den 60 Jahre alten Pensionisten ein, der dabei verletzt wurde. Dabei forderte der Afghane Geld. Nachdem sich das Opfer zur Wehr setzte, flüchtete der Täter mit zwei Taschen, in denen er zuvor die Münzsammlung des Mannes verstaut hatte.

Die Polizei leitete eine Fahndung ein, bei der der Asylwerber, der mit einem Moped unterwegs war, wegen seiner auffälligen Fahrweise angehalten und kontrolliert wurde. Im Helmfach des Mopeds wurden zwei Silbermünzen gefunden, allerdings war zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt, dass solche Münzen aus der Raubbeute stammen könnten. Eine Hausdurchsuchung bei dem 24-Jährigen verlief negativ.

Am Sonntagabend meldete sich der 24-Jährige schließlich bei der Polizei Villach und legte nach längerem Leugnen ein umfassendes Geständnis ab. Ein Teil der Beute wurde in seiner Wohnung in Villach in einer Zwischendecke sichergestellt, der andere Teil der Beute war bereits Sonntagfrüh auf einem Feldweg in Treffen gefunden worden. Der 24-Jährige wurde festgenommen und wird nach Abschluss der Erhebungen in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.


Kommentieren


Schlagworte