Zidansek und Pawljutschenkowa im French-Open-Halbfinale

  • Artikel
  • Diskussion

Die Slowenin Tamara Zidansek und die Russin Anastasia Pawljutschenkowa bestreiten im Frauen-Einzel das erste Semifinale der mit 34,37 Millionen Euro dotierten Tennis-French-Open. Zidansek steht als erste Spielerin ihres Landes in der Vorschlussrunde eines Grand Slams. Sie besiegte am Dienstag die Spanierin Paula Badosa 7:5,4:6,8:6. Zidansek hatte zuvor noch nie die zweite Runde bei einem der vier Grand-Slam-Turniere überstanden. „Es ist ein überragendes Gefühl“, sagte sie.

Die mit 29 Jahren um sechs Jahre ältere Pawljutschenkowa schaffte es in ihrer langen Karriere ebenfalls erstmals in eine Major-Vorschlussrunde, und das beim 52. Versuch. Nun besiegte sie ihre Landsfrau und Doppelpartnerin Jelena Rybakina 6:7(2),6:2,9:7. Sechsmal war Pawljutschenkowa davor in Grand-Slam-Viertelfinalspielen ausgeschieden. Die 21-jährige Rybakina, Achtelfinal-Bezwingerin von US-Star Serena Williams, beendete die Partie nach 2:33 Stunden mit einem Doppelfehler.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte