Mindestens 17 Tote bei Busunglück in Peru

  • Artikel
  • Diskussion

Bei einem Busunglück in Norden von Peru sind mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen. Sechs weitere Menschen seien bei dem Unfall verletzt worden, berichtete der Radiosender RPP am Mittwoch unter Berufung auf das örtliche Transportministerium. Der Bus sei auf der Strecke zwischen Trujillo und Pataz auf der Höhe von Balcón del Diablo (Balkon des Teufels) von der Landstraße abgekommen und rund 200 Meter in die Tiefe gestürzt.

Zum Zeitpunkt des Unglücks waren 33 Passagiere an Bord, darunter mehrere Kinder. In Peru kommt es immer wieder zu schweren Busunfällen. Die Straßenverhältnisse sind oft schwierig und die Busse nicht immer in einem guten Zustand.


Kommentieren


Schlagworte