Messi startet mit Argentinien nur mit Remis in die Copa

  • Artikel
  • Diskussion

In ihrer ersten Partie bei der Copa America hat die argentinische Nationalmannschaft um Superstar Lionel Messi gegen Chile in Rio de Janeiro nur ein Unentschieden erreicht. Die Albiceleste ging am Montag mit einem direkt verwandelten Freistoß von Messi in Führung (33.), Eduardo Vargas glich für Chile aus (57.). Der argentinische Tormann Emiliano Martinez hatte zuvor einen Strafstoß von Arturo Vidal noch pariert, doch dann traf Vargas per Kopf zum 1:1.

„Es hat an Ruhe gefehlt“, meinte Messi. „Wir wollten mit einem Sieg in das Turnier starten. Jetzt kommt Uruguay, das ebenbürtig und schwierig ist. Es sind zwei schwierige Spiele, um in die Copa America zu starten. Aber gut, jetzt müssen wir gegen Uruguay gewinnen.“

Vor Beginn des Spiels im Olympiastadion Nilton Santos ehrte der südamerikanische Fußballverband Conmebol die argentinische Fußballlegende Diego Maradona mit einer audiovisuellen Show zu den Höhepunkten seiner Karriere. Der Weltmeister von 1986 war vor knapp sieben Monaten nach einer Gehirnoperation im Alter von 60 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben.

In der zweiten Begegnung am Montag schlug Paraguay die Mannschaft aus Bolivien mit 3:1. Erwin Saavedra brachte Bolivien nach einem Handspiel per Elfmeter in Führung (10.), Kaku glich aus (62.). Angel Romero erhöhte in der 65. und traf in der 80. Minute zum Endstand.

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte