Ingeborg-Bachmann-Preis wird vergeben

  • Artikel
  • Diskussion

Heute, Sonntag, Vormittag gehen im ORF-Theater Klagenfurt die 45. Tage der deutschsprachigen Literatur mit der Preisvergabe zu Ende. 14 Autorinnen und Autoren, die coronabedingt nur online zugeschaltet waren, stellten sich beim Literaturwettbewerb einer Jury, die in öffentlicher Abstimmung über die Vergabe des mit 25.000 Euro dotierten Ingeborg-Bachmann-Preises sowie über vier weitere Preise inklusive dem Publikumspreis entscheidet.

Als Favoriten gelten unter anderen der deutsche Necati Öziri sowie seine Landsfrau Dana Vowinckel. Aber auch der Steirer Fritz Krenn, die in Graz lebende Nava Ebrahimi oder der Schweizer Lukas Maisel haben nach wohlwollenden Jury-Diskussionen Chancen. Im Vorjahr ging die Auszeichnung an die deutsche Autorin Helga Schubert.


Kommentieren


Schlagworte