Sieben Migranten sterben bei Schiffsunglück vor Lampedusa

  • Artikel
  • Diskussion

Sieben Migranten sind ums Leben gekommen, nachdem ein Flüchtlingsboot vor der Insel Lampedusa gekentert ist. Neun Personen werden noch vermisst, wie aus den Berichten der 46 Überlebenden hervorgeht. Die italienische Küstenwache sucht nach weiteren Überlebenden.

Die Leichen wurden auf Lampedusa gebracht. Zu den Überlebenden, die auf Lampedusa versorgt werden, zählen auch vier Frauen, darunter eine Schwangere, teilte die italienische Küstenwache mit. In den vergangenen Tagen hatten die Migrantenankünfte auf der süditalienischen Insel wieder stark zugenommen.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte