Verstappen gibt im Spielberg-Training wieder Tempo vor

  • Artikel
  • Diskussion

Max Verstappen hat auch das zweite Wochenende auf dem Red Bull Ring in Spielberg mit einer klaren Trainingsbestzeit eröffnet. Der Niederländer, der am vergangenen Sonntag in der Steiermark einen makellosen Start-und-Ziel-Sieg gefeiert hatte, drehte am Freitag in der ersten Einheit eine Runde in 1:05,143 Min. und war damit schneller als die beiden darauffolgenden Ferrari von Charles Leclerc (+0,266 Sek.) und Carlos Sainz (+0,288).

Weltmeister Lewis Hamilton beendete das Auftakttraining in seinem Mercedes mit 0,566 Sek. Rückstand auf dem siebenten Platz. Sein Mercedes-Stallrivale Valtteri Bottas klassierte sich auf Rang vier (+0,302). Ab 15.00 Uhr geht das zweite Training in Szene.

Neben einer weicheren Reifenmischung, die Pirelli für das zweite Österreich-Rennen mit an die Strecke brachte, testeten die Piloten neue und robustere Hinterreifen als Reaktion auf die Reifenplatzer von Baku. Fällt das Feedback positiv aus, werden diese schon im nächsten Rennen in Silverstone eingesetzt.

Verstappen war wegen der weicheren Reifen im ersten Freitag-Training bereits deutlich schneller als noch vor einer Woche bei der Vorbereitung auf den Steiermark-GP. Allerdings wurden auch 18 Rundenzeiten wegen Verletzung der Streckenbegrenzung gestrichen, 15 davon alleine in der Schlusskurve Nummer 10.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Vor dem neunten Saisonlauf am Sonntag (15.00 Uhr/ORF, ServusTv, Sky) führt Verstappen (156 Punkte), der drei der vergangenen vier Rennen für sich entschied, in der Gesamtwertung vor Hamilton (138) und Sergio Perez (96) im zweiten Red Bull.


Kommentieren


Schlagworte