Viele Verletzte nach Explosion in Chemiefabrik bei Bangkok

  • Artikel
  • Diskussion

In Thailand ist es in einer Chemiefabrik zu einer schweren Explosion gekommen. Mindestens 21 Menschen seien bei dem Unglück verletzt worden, berichtete die Zeitung „Bangkok Post“ am Montag. Die Fabrik in Samut Prakan am südöstlichen Stadtrand von Bangkok habe Plastikschaum hergestellt. In umliegenden Wohngegenden soll es zu schweren Schäden gekommen sein, als die Produktionsstätte in der Nacht aus noch ungeklärter Ursache explodierte.

Anschließend brach ein Großbrand aus, den die Feuerwehr erst in der Früh unter Kontrolle bringen konnte. Auf dem Gelände der Ming Dih Chemical Company seien in fünf oder sechs Lagerhallen etwa 50 Tonnen Chemikalien gelagert worden, hieß es. Die Fabrik im Distrikt Bang Phli liegt in der Nähe des Großflughafens Suvarnabhumi International Airport.

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte