Murtalbahn in Salzburg entgleist - Leichtverletzte

  • Artikel
  • Diskussion

Im Salzburger Lungau ist am Freitag kurz nach 7.00 Uhr eine Garnitur der Murtalbahn entgleist. Laut ersten Informationen des Roten Kreuzes stürzte dabei ein Waggon in die neben den Gleisen fließende Mur. Zu dem Unfall kam es unweit der Landesgrenze zur Steiermark zwischen Predlitz und Kendlbruck. Insgesamt dürften 50 Personen betroffen gewesen sein, darunter 45 Kinder. Alle Insassen konnten rasch gerettet werden, die Einsatzkräfte berichteten von 15 Leichtverletzten.

Laut einer Sprecherin des Roten Kreuz Salzburg wurden zwei Personen ins Krankenhaus nach Tamsweg und zwei in das Landeskrankenhaus Murtal, Standort Stolzalpe, gebracht. Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Polizei und Rettung war an Ort und Stelle. Alleine vonseiten des Roten Kreuz standen zehn Rettungswagen und zwei Hubschrauber im Einsatz.

Über den Unfallhergang selbst lagen vorerst keine Informationen vor. Der Zug befand sich auf dem Weg von der Steiermark Richtung Tamsweg. Der abgestürzte Waggon kam auf der Seite liegend im Wasser zu Stillstand. Am letzten Schultag waren offenbar auch zahlreiche Schülerinnen und Schüler am Weg zur Zeugnisverteilung.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte