Finaleinsatz von Foden weiter offen

  • Artikel
  • Diskussion

Offensivmann Phil Foden hat das Abschlusstraining der englischen Fußball-Nationalmannschaft vor dem EM-Finale am Sonntag (21.00 Uhr/live ORF 1) gegen Italien verpasst. Der 21-Jährige vom englischen Meister Manchester City musste am Samstag aussetzen, weil er einen leichten Schlag abbekommen habe, gab der englische Verband (FA) bekannt. Ob Foden auch für das Endspiel ausfallen könnte, war auch gut 24 Stunden vor dem Finale noch unklar.

„Unsere medizinische Abteilung wird uns später noch über den aktuellen Stand informieren“, sagte Teamchef Gareth Southgate am Samstagabend auf einer Pressekonferenz über Fodens Gesundheitsstatus. Er sei „fraglich“. Bisher war der Jungstar in drei von sechs EM-Partien zum Einsatz gekommen.

Im Halbfinale gegen Dänemark (2:1 n.V.) wurde Foden erst in der Verlängerung eingewechselt. Seinen Platz im Offensivtrio neben Kapitän Harry Kane und Raheem Sterling nahm in der Startformation zuletzt Arsenals Bukayo Saka ein. Bis auf Foden absolvierten alle Kaderspieler am Samstag die Einheit im EM-Basislager der „Three Lions“ in Burton upon Trent. Anschließend machte sich die Mannschaft auf den Weg nach London.

<p>10x Wanderausrüstung zu gewinnen</p>

<p>TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.</p>


Kommentieren


Schlagworte