43-jähriger Alkolenker in OÖ war mit drei Promille unterwegs

  • Artikel
  • Diskussion

Ein 43-jähriger Alkolenker aus dem Bezirk Schärding hat sich am Samstagabend mit drei Promille an das Steuer seines Autos gesetzt. Auf der Sauwald Straße (B136) fuhr er von Münzkirchen kommend in Richtung St. Roman meist auf der falschen Fahrbahnseite und rammte dazu ein Verkehrszeichen. Eine hinter ihm fahrende Autofahrerin dachte an einen gesundheitlichen Notfall, folgte ihm und alarmierte die Einsatzkräfte, berichtete die Polizei.

Bis zum Wohnhaus des 43-Jährigen verfolgte die Frau den vermeintlichen Notfallpatienten. Als die Polizei eintraf, saß der sichtlich Betrunkene auf einer Bank vor seinem Haus. Gegenüber den Beamten zeigte er sich reumütig und gab an, ein paar Bier konsumiert zu haben. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle vorläufig abgenommen.

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte