LASK in Conference League gegen Panevezys oder Vojvodina

  • Artikel
  • Diskussion

Der LASK trifft in der dritten Runde der Qualifikation zur neuen Conference League auf den Sieger des Zweitrunden-Duells zwischen dem FK Panevezys aus Litauen und dem serbischen Verein FK Vojvodina Novi Sad. Dies ergab die Auslosung der UEFA am Montag in Nyon. Die Austria würde im Fall des Aufstiegs aus der zweiten Quali-Runde über den isländischen Vertreter Breidablik auf den Gewinner der Paarung zwischen Aberdeen aus Schottland und BK Häcken aus Schweden treffen.

Die dritte Qualifikationsrunde findet am 5. und 12. August statt. Laut UEFA-Los werden die Linzer das Hinspiel auswärts bestreiten, ehe die Retourpartie in Klagenfurt ausgetragen wird. Das Wörthersee-Stadion ist aufgrund des Neubaus des Linzer Stadions bei internationalen Spielen das Ausweichquartier der Athletiker. Um in die Gruppenphase vorzustoßen, müsste die Mannschaft von Trainer Dominik Thalhammer danach noch eine Hürde im Play-off nehmen.

Panevezys aus der gleichnamigen Kleinstadt liegt in der laufenden litauischen Meisterschaft nach 19 von 36 Runden auf Rang drei, drei Zähler hinter Meister Zalgiris. Der FK Vojvodina klassierte sich in der abgelaufenen serbischen Liga als Vierter der Tabelle. Die Serben sind im Duell mit den Balten favorisiert. Trainer ist der 40-jährige Slavoljub Djordjevic, der im Frühjahr 2009 für den SCR Altach einlief.

Die Austria müsste im Aufstiegsfall entweder auf die britische Insel oder in den hohen Norden reisen. Die schottische Liga startet in der ersten August-Woche. Aberdeen wurde zuletzt Vierter, neu im Kader steht der 36-jährige Haudegen Scott Brown. Häcken ist ein Verein aus Göteborg, in der laufenden schwedischen Saison liegt der Club auf Platz acht.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Die Wiener würden in der dritten Quali-Runde zunächst daheim spielen. Auch gegen Breidablik treten die Violetten am Donnerstag zunächst in Wien-Favoriten an, ehe es zum Rückspiel nach Island geht.


Kommentieren


Schlagworte