17-jährige Schwangere tot in Grazer Wohnung aufgefunden

  • Artikel
  • Diskussion

Eine 17-jährige Schwangere ist Dienstagabend tot in einer Wohnung im Grazer Bezirk Geidorf gefunden worden. Wie die Landespolizeidirektion Steiermark mitteilte, wurde ein 19-jähriger Verdächtiger festgenommen. Er bestreitet mit dem Ableben der Jugendlichen etwas zu tun zu haben. Der junge Mann gab aber zu, in der Wohnung gewesen zu sein und dass es auch einen Streit gab. Der Verdächtige befindet sich in Haft.

Gegen 19.00 Uhr war bei der Polizei eine Anzeige eingegangen, dass die junge Österreicherin nicht bei der Arbeit erschienen und auch sonst nicht mehr erreichbar war. Als man bei ihr in der Wohnung nachschaute, fand man sie leblos am Bett liegend. „Aufgrund der vorgefundenen Situation und der nach der Auffindung stattgefundenen Leichenbeschau ergaben sich Hinweise auf ein Fremdverschulden“, hieß es in der Aussendung der Polizei. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen wegen Mordverdachts übernommen.

Die ersten Nachforschungen ergaben, dass der 19-jährige Bekannte und mutmaßliche Vater des ungeborenen Kindes mit der Tat im Zusammenhang stehen könnte. Der Österreicher wurde von der Polizei in seiner Wohnung zur Rede gestellt. Er gab zu, dass er Montagabend bei der 17-Jährigen in der Wohnung war und dass es dort zu einem Streit mit ihr gekommen war. Er bestreitet allerdings jeden Zusammenhang mit dem Tod der Schwangeren.

Der Verdächtige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft festgenommen. Eine Spurensicherung in der Wohnung der Frau wurde durchgeführt. Die Auswertung ist aber noch nicht abgeschlossen. Zudem wurde eine Obduktion angeordnet.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte