Mehr als Hälfte der Erwachsenen in EU vollständig geimpft

  • Artikel
  • Diskussion

Mehr als die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung in der EU ist nach Angaben der Europäischen Kommission inzwischen vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Bis zum Donnerstag wurden rund 200 Millionen Menschen in der EU vollständig geimpft, wie eine Kommissionssprecherin in Brüssel mitteilte. Dies entspreche 54,7 Prozent der erwachsenen Bevölkerung.

Die EU-Kommission hat sich zum Ziel gesetzt, dass bis zum Ende des Sommers 70 Prozent der Erwachsenen in der EU vollständig gegen Corona geimpft sein sollen. Bei den meisten der in der EU zugelassenen Corona-Impfstoffe sind für die vollständige Immunisierung zwei Dosen notwendig. Nur bei dem Vakzin des US-Herstellers Johnson&Johnson reicht eine Spritze.

„Wir gehören jetzt zu den Regionen in der Welt, die am meisten geimpft haben“, sagte die Kommissionssprecherin. „Aber es ist wichtig, dass diese Fortschritte gleichmäßiger verteilt sind, damit es keine Inseln gibt, wo das Virus sich ausbreiten und mutieren kann.“

Die Impfkampagnen in der EU waren im Vergleich zu den USA und Großbritannien relativ langsam angelaufen. Inzwischen wurden nach Berechnungen der Nachrichtenagentur AFP aber rund 440 Millionen Impfdosen in die EU-Mitgliedstaaten geliefert. Das entspricht 98,4 Dosen pro 100 Einwohner. In den USA wurden bisher 102,4 Dosen pro 100 Einwohner ausgeliefert.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Am 10. Juli hatte die EU nach Angaben von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen ihr Ziel erreicht, genügend Impfstoff gegen das Coronavirus bereitzustellen, um 70 Prozent der Erwachsenen abzudecken. Die EU-Kommission ist für das gemeinsame Impfbeschaffungsprogramm der Mitgliedstaaten verantwortlich.


Kommentieren


Schlagworte