Osaka und Zverev mühelos in Tennis-Achtelfinali

  • Artikel
  • Diskussion

Naomi Osaka, nach dem Aus der topgesetzten Australierin Ashleigh Barty eine der großen Gold-Favoritinnen, hat beim olympischen Tennisturnier der Frauen auch die zweite Hürde souverän genommen. Am Montag setzte sich die Japanerin gegen Viktorija Golubic aus der Schweiz mit 6:3,6:2 durch und steht im Achtelfinale. Ähnlich locker agierte bei den Männern Alexander Zverev, auch der Deutsche ist nach einem 6:2,6:2 über Daniel Galan aus Kolumbien unter den letzten Sechzehn.

Gegen Osaka hielt die in der Weltrangliste auf Platz 49 rangierende Golubic nur bis zum 3:3 im ersten Satz mit. Dann stand die 28-Jährige auf verlorenem Posten, verlor bis zum 0:4 im zweiten Durchgang sieben Games hintereinander. Der vermeintliche Test wurde für Osaka, die ihr erstes Turnier seit Ende Mai bestreitet, damit zur Machtdemonstration. Wie schon beim Auftakt-6:1-6:4 gegen die Chinesin Zheng Saisai gab sie nur fünf Games ab. Nächste Gegnerin ist nun die Tschechin Marketa Vondrousova (WTA-42), die Mihaela Buzarnescu (ROU) 6:1,6:2 abfertigte.

Zverev, an Nummer vier gesetzt, ließ dem Weltranglisten-113. Galan nicht den Funken einer Chance, auf ihn warten im Achtelfinale mit Nikolos Basilaschwili aus Georgien oder dem Italiener Lorenzo Sonego neuerlich machbare Aufgaben. Zverevs Landsmann Jan-Lennard Struff wollte etwas später am Montagmorgen (MESZ) Topfavorit Novak Djokovic überraschen und den Serben auf dem angestrebten Weg zum Golden Slam stoppen.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte