Tirolerin Wolf nach völlig verpatzter Golf-Runde weit zurück

  • Artikel
  • Diskussion

Die Golf-Proette Christine Wolf hat am Freitag im olympischen Turnier im Kusumigaseki Country Club nahe Tokio eine total verpatzte 80er-Runde hingelegt. Die Tirolerin fiel damit mit an diesem Tag neun über Par auf insgesamt zehn über Par auf vom 39. Zwischenrang fast ans Ende des 60-köpfigen Feldes zurück. Ihre Zwischenplatzierung nach Runde drei ist erst nach Ende der Runde bekannt. Wolf schaffte kein Birdie, musste dafür sieben Bogeys und ein Doppelbogey hinnehmen.

Laut Internationalem Verband (IGF) war es weiter nicht klar, wie das Turnier zu Ende gespielt wird. Wegen eines möglichen Unwetters droht eine Verkürzung von vier auf drei Runden. Sollte am Samstag gespielt werden können, soll es um 6.30 Uhr (Freitag, 23.30 Uhr MESZ) losgehen. Der Top-Flight würde dann um 8.23 Uhr (1.23 Uhr MESZ) auf seine Runde gehen. Sollte dies das Wetter nicht zulassen, ist auch eine Verschiebung auf Sonntag denkbar. Sonst würde nach drei Runden abgerechnet.

In Führung lag während der dritten Runde weiter Nelly Korda, die US-amerikanische Halbzeitführende wies nach 13 gespielten Löchern vier Schläge Vorsprung auf die ersten Verfolgerinnen auf.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte