Mindestens 20 Tote bei Treibstoff-Explosion im Libanon

  • Artikel
  • Diskussion

Bei einer Explosion im Norden des Libanons sind nach Angaben von Einsatzkräften mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. In der Region Akkar sei eine Treibstofflieferung explodiert, teilte das libanesische Rote Kreuz am Sonntag mit. Seine Einsatzkräfte bargen demnach 20 Leichen und brachten etwa sieben Verletzte in Krankenhäuser.

Im Juli vergangenen Jahres hatte die Explosion hunderter Tonnen falsch gelagerten Ammoniumnitrats im Hafen von Beirut ganze Viertel der libanesischen Hauptstadt zerstört und 214 Menschen getötet. 6.500 weitere Menschen wurden damals verletzt und rund 300.000 Menschen wurden obdachlos.

Der Libanon leidet derzeit unter einer schweren Wirtschaftskrise, die zum Horten von Treibstoff führte. Die Armee bezog daher am Samstag an Tankstellen des Landes Stellung.


Kommentieren


Schlagworte