ÖEHV-Team gewinnt Testspiel gegen Ungarn 7:5

  • Artikel
  • Diskussion

Österreichs Eishockey-Nationalteam hat das erste Testspiel für die Olympia-Qualifikation gewonnen. Das ÖEHV-Team besiegte am Samstag in Wien Ungarn in einem Trefferreigen mit 7:5 (2:2,2:2,3:1). Beim Teamdebüt von Marco Rossi, der einen Assist verbuchte, erzielten Torjäger Peter Schneider und der 20-jährige Verteidiger Kilian Zündel je zwei Tore. Am Sonntag (16.30/live ORF Sport +) folgt gegen Italien der zweite Test, ehe es zum Qualifikationsturnier nach Bratislava geht.

Die Auswahl von Roger Bader war die klar überlegene Mannschaft, zeigte offensiv viele gute Aktionen, brachte sich aber mit unnötigen Strafen im ersten Drittel und defensiven Nachlässigkeiten im Mittelabschnitt um einen ungefährdeten und klareren Sieg.

Die Österreicher gerieten nach zwei unnötigen Strafen von Peter Schneider und Ali Wukovits im Angriffsdrittel 0:2 in Rückstand. Istvan Sofron verwertete gleich die ersten zwei Powerplays der Gäste (9., 13.). Doch die Mannschaft um Kapitän Thomas Raffl ließ sich davon nicht aus dem Rhythmus bringen und schaffte noch im ersten Drittel den Gleichstand.

Nach dem Anschlusstreffer von Schneider (17.) führte eine Kombination der zwei jüngsten Österreicher zum Ausgleich: Nach Vorarbeit von Rossi (19) erzielte Zündel (20) mit einem abgefälschten Schuss seinen Premierentreffer (20.).

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Nach Toren von Raphael Herburger (25./PP) und neuerlich Zündel (35.) schien die Bader-Truppe das Spiel im Griff zu haben, ließ die Ungarn aber wieder zurück ins Spiel kommen. Zunächst gelang Csanad Erdely im Konter der Anschlusstreffer (36.), Janos Hari schaffte nach einem leichtfertigen Scheibenverlust von Raffl in Unterzahl den Ausgleich (40.).

Schneider zu Beginn des Schlussdrittels (41.) und Dominique Heinrich (57.) sorgte schließlich für den hoch verdienten Sieg.

Länderspiel Österreich - Ungarn 7:5 (2:2,2:2,3:1). Tore: Schneider (17., 41./PP), Zündel (20., 35.), Herburger (25./PP), Heinrich (57./PP), Ganahl (60./EN) bzw. Sofron (9./PP, 13./PP), Erdely (36.), Hari (40./SH), Sziranyi (58.)

Österreich: Starkbaum - Unterweger, Strong; Schumnig, Heinrich; S. Ulmer, Pallestrang; Zündel, B. Wolf - Schneider, Hundertpfund, Ganahl; Herburger, Baumgartner, Th. Raffl; Lebler, Rossi, Zwerger; M. Huber, Haudum, Wukovits


Kommentieren


Schlagworte