Acht Tote und vier Vermisste bei Minenexplosion in Kolumbien

  • Artikel
  • Diskussion

Bei einer Explosion in einer Kohlemine im Nordosten Kolumbiens sind nach Behördenangaben mindestens acht Bergarbeiter ums Leben gekommen. Die Nationale Bergbauagentur meldete auf Twitter am Dienstagabend, vier der acht Leichen seien geborgen worden. Zudem würden vier Menschen vermisst, eine weitere Person sei verletzt worden. Der Notfall wurde Medienberichten zufolge vermutlich durch eine Explosion von Methangas ausgelöst. Erdrutsche erschwerten die Bergungsarbeiten.

Immer wieder kommt es in Kolumbien zu folgenschweren Unfällen in Minen, die oft schlecht gesichert sind. In zahlreichen Ländern Lateinamerikas ist illegaler Bergbau auch ein großes Problem. Außerdem führt der Raubbau natürlicher Ressourcen zu Umweltschäden.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte