Vorarlberger Polizist erschoss bewaffneten Messer-Angreifer

  • Artikel
  • Diskussion

Ein Vorarlberger Polizist hat am Sonntag in Dornbirn einen mit einem Messer bewaffneten Mann erschossen. Der 39-Jährige habe die Beamten gegen 12.30 Uhr angegriffen, als diese wegen einer von den Nachbarn gemeldeten Lärmbelästigung einschreiten wollten. Daraufhin schoss der Beamte auf den Mann, der trotz Reanimationsversuchen noch an Ort und Stelle verstarb, informierte die Vorarlberger Polizei.

Auf den Angreifer seien zwei Schüsse mit der Dienstpistole abgegeben worden. Die weiteren Erhebungen zum Sachverhalt führen nun Ermittler des Landeskriminalamtes Tirol. Das Kriseninterventionsteam stehe im Einsatz, auch die beteiligten Polizisten würden psychologisch betreut, hieß es.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte