Zverev gibt sich zum US-Open-Auftakt keine Blöße

  • Artikel
  • Diskussion

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev ist mit einem souveränen Erstrunden-Auftritt in die US Open gestartet. Gut vier Wochen nach seinem Gold-Coup von Tokio und eine Woche nach seinem Turniersieg in Cincinnati gewann der 24-jährige Deutsche am Dienstag in der 1. Runde des Hartplatz-Grand-Slam-Turniers gegen den Amerikaner Sam Querrey 6:4,7:5,6:2. Zverev fixierte seinen zwölften Matchsieg in Folge in nur 1:39 Stunden.

„Das Match war okay, eine erste Runde gegen einen Spieler, der auf Hartplatz extrem gefährlich ist. Deshalb bin ich zufrieden mit dem Dreisatz-Sieg“, sagte der Weltranglisten-Vierte im Eurosport-Interview. Gegen Querrey entschied Zverev auch das dritte direkte Duell ohne Satzverlust für sich. Als nächste Hürde wartet der Franzose Lucas Pouille oder der Spanier Albert Ramos-Vinolas. Zverev strebt in New York ein Jahr nach dem verlorenen Finale gegen ÖTV-Star Dominic Thiem seinen ersten Major-Triumph an.


Kommentieren


Schlagworte