„Nacktionalmannschaft“ spielt gegen Kommerz im Fußball

  • Artikel
  • Diskussion

Die einen in unschuldigem Weiß, die anderen nackt: Bei einem Fußballspiel in Duisburg hat ein Aktionskünstler am Samstag eine Mannschaft in Trikots gegen die (bis auf Schuhe und Stutzen) unbekleidete „Nacktionalmannschaft“ spielen lassen. Jeder auf dem Platz sei nicht nur Spieler, sondern „auch eine Art Performancekünstler“, sagte Initiator Gerrit Starczewski. Die Aktion sei auch ein Zeichen gegen die Kommerzialisierung des Fußballs und die Weltmeisterschaft 2022 in Katar.

Vor einem Jahr hatte er bereits zwei komplett unbekleidete Mannschaften gegeneinander spielen lassen. Diesmal habe ihn der Kontrast gereizt. „Dadurch, dass eine Mannschaft in Trikots spielt, kommt der Gegensatz und die Ästhetik des nüchtern nackten Körpers noch viel intensiver zur Geltung“, erklärte er. Zudem wolle er mit dem Spiel ein Zeichen gegen die übermäßige Kommerzialisierung des Fußballs und die Weltmeisterschaft 2022 in Katar setzen.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte