Sabitzer reagiert verstimmt auf Prohaska-Äußerung

  • Artikel
  • Diskussion

Marcel Sabitzer hat auf eine Äußerung von Herbert Prohaska betreffend seines Engagements für Österreichs Fußball-Nationalteam verstimmt reagiert. Vom Neo-Profi von Bayern München war am Montag ein Video bei einem Leistungstest publiziert worden. Sabitzer hatte davor für die drei Spiele in der WM-Qualifikation wegen Adduktorenproblemen abgesagt. Prohaska sagte vor dem Spiel gegen Schottland am Dienstagabend als TV-Experte im ORF dazu, dass ihm dies „überhaupt nicht“ gefalle.

Im Rahmen seiner offiziellen Präsentation in München nahm Sabitzer nun dazu Stellung. „Ich habe das am Rand mitbekommen, Medien und sogenannte Experten müssen eben Zeit füllen. Aber wenn man acht, neun Tage nicht im Mannschaftstraining war, dann ist es logisch, dass du nicht bereit bist für ein Spiel“, sagte der Mittelfeldspieler am Donnerstag. Er freue sich jedenfalls auf den nächsten Lehrgang mit dem ÖFB-Team. „Da werde ich wieder bei 100 Prozent sein.“

Nicht näher wollte Sabitzer auf das jüngste Abschneiden der Nationalmannschaft eingehen, die zuletzt Niederlagen in Israel und gegen Schottland kassierte. Teamchef Franco Foda ist umstritten. „Die Herren, die am Werk sind, werden wissen, was sie tun. Ich halte mich da zurück mit einem Statement“, meinte Sabitzer dazu.


Kommentieren


Schlagworte