Rendi-Wagner Verliererin im Vertrauensindex

  • Artikel
  • Diskussion

Der Sommer hat bei den Österreichern politisch kaum Spuren hinterlassen. Im neuen APA/OGM-Vertrauensindex gibt es wenige Änderungen im Vergleich zur letzten Erhebung im Juni. Die einzige Ausnahme ist SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner, die nach ihrem sehr schwachen Parteitags-Abschneiden und der darauf folgenden Diskussion um ihre Person gleich zehn Punkte abstürzte. Leader im Ranking ist wieder einmal der Bundespräsident.

Beim Vertrauensindex wird von OGM der Saldo aus Vertrauen und Misstrauen gegenüber gestellt und ein Saldo ausgerechnet. Bei Staatsoberhaupt Alexander Van der Bellen wird von 70 Prozent der Befragten Vertrauen bekundet, 28 Prozent vertrauen ihm nicht. Das ergibt ein Ergebnis von plus 42. Im Juni lag er bei 43.

Der Abstand zur Konkurrenz ist gehörig. Als vertrauenswürdigstes Regierungsmitglied folgt Justizministerin Alma Zadic (Grüne) mit plus 17 auf Rang zwei. Sie verliert ebenso wir Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) (plus 16) vier Punkte gegenüber der letzten Erhebung.

Sehr stark polarisiert Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP), der mit plus 9 zwar leicht gewinnt, aber weit hinter seinen vormaligen Bestwerten zurückliegt. 50 Prozent vertrauen ihm, 41 nicht. Von den Parteichefs sonst noch im Positivbereich mit plus 6 liegt Vizekanzler Werner Kogler (Grüne). NEOS-Obfrau Beate Meinl-Reisinger rangiert bei minus 1, ist damit aber deutlich vor Rendi-Wagner (minus 11) und FPÖ-Obmann Herbert Kickl, der trotz leichter Gewinne mit minus 49 Schlusslicht des Bundespolitiker-Rankings ist. Die 71 Prozent, die ihm nicht vertrauen, sind ein einsamer Spitzenwert.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Relativ gut da stehen zwei Hauptprotagonisten der Coronakrise. Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) kommt ebenso auf einen Saldo von plus 8 wie der aktuell mit dem Schulbeginn ebenfalls geforderte Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP). Der für die Hilfen zuständige Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) erholt sich zwar etwas, ist mit minus 27 aber noch immer das Regierungsmitglied mit den schlechtesten Vertrauenswerten, was aber wohl weniger auf Corona zurückzuführen ist als auf die Aufregungen rund um den U-Ausschuss und Ermittlungen der Justiz. Fünf Punkte auf plus 1 verloren hat nach dem Stopp von Straßenbauprojekten Infrastrukturministerin Leonore Gewessler (Grüne), was von OGM-Chef Wolfgang Bachmeyer aber als „moderat“ eingeschätzt wird.


Kommentieren


Schlagworte